Mundhygiene

Mundhygiene

Die persönliche Dentalhygiene spielt eine wichtige Rolle. Nur durch gute eigene Zahnpflege und Zahnhygiene wird der Erhalt der Zähne garantiert. Dennoch hängt der Erfolg auch sehr an der Dentalhygiene, die professionell und regelmäßig beim Zahnarzt durchgeführt werden sollte.

 

Zahnkontrolle

Einmal im Jahr sollten die Zähne kontrolliert werden. Der Hintergrund ist oft eine Dentalhygiene-Sitzung. Die Prophylaxe, zum Beispiel Kariesverhütung, und die Zahnreinigung bei einem Dentisten sind für den Erhalt der Zähne erforderlich.
Röntgenbilder können alle zwei Jahre, zur Kariesfrüherkennung erstellt.

Zahnfleischkontrolle

Bei der Mundhygiene sollte das Zahnfleisch nicht bluten. Wenn das Zahnfleisch blutet ist dies ein häufiges Zeichen für eine Zahnfleischentzündung. Rötungen, Schmerz und auch Schwellungen sind die Folge.
Zahnfleischentzündungen sollten unbedingt behandelt werden. Mit wenigen Ausnahmen sind oft Zahnbeläge verantwortlich. Professionelle Zahnreinigung entfernt solche Beläge zuverlässig. Während Dentalhygiene-Sitzungen wird das Zahnfleisch auf Taschen zwischen den Zähnen untersucht. Sie sind Anzeichen einer Parodontitis.

Die Entfernung von Plaque

Als Plaque wird der gräulichgelbe Zahnbelag bezeichnet, der sich auf und zwischen den Zähnen bildet. Seine Bestandteile sind Nahrungsreste, Speichel und Bakterien, sowie deren Ausscheidungen.
Wenn dieser Zahnbelag entsteht sind Mundspüllungen nützlich, sie wirken antibakteriell. Dennoch kann in den meisten Fällen nur das Entfernen beim Zahnarzt helfen.

Zahnsteinentfernung

Zahnstein sind Ablagerungen von Mineralien, die durch Plaque und Speichel hervorgerufen werden. Er ist lediglich verkalkter Zahnbelag. Dieser kann unterschiedlich hart und auch verschieden stark sein.
Je härter, also älter er ist, um so mehr Zeit nimmt das entfernen in Anspruch. Die Zahnsteinentfernung kann nur von Dentalhygienikern und Zahnärzten durchgeführt werden. Zahnstein kann nicht durch eine Zahnbürste oder Zahnpaste entfernt werden.